01. März 2010

Paris Hilton – Erniedrigende Werbung für Blondinen

Mit einem neuen Werbespot für eine Biermarke, sorgt die Jetsetterin Paris Hilton in Brasilien für Aufruhr. Eine Regierungssprecherin musterte den Spot als eniedrigend für Blondinen. Für Paris ist dieser Spot genau das, was sie wollte. Im Spot istz die Hilton in einem Appartment in Rio de Janeiro zu sehen. Leicht bekleidet und wie immer sexuell provozierend holt sich die 29-jährige eine Bierdoese aus dem Kühlschrank. Dabei wird sie von einem Mann in einem Haus gegenüber beobachtet und fotografiert. Zum Applaus anderer Nachbarn öffnet Paris Hilton schlißlich die Dose „Devassa Bem Loura“ und tanzt vor dem Fenster. Was bei den einen Zuspruch findet, lehnen andere strikt ab. So klagen das nationale Sekretariat für Frauenpolitik, die private Regulierungsagentur Conar und verbraucher gegen den Spot. Die Werbung erniedrigt besonders blonde Frauen, erklärte eine Sprecherin der zuständigen Regierungsabteilung. Es sind schon zahlreiche Beschwerden auf Grund des Werbe-Spots eingegangen. Problem sei nicht die Knappheit an Kleidung sondern die „sinnliche Natur“ der Werbung. So etwas sei zwar auch in anderen Werbefilmen in Rio zu sehen, jedoch liegen die mit Bikini bekleideten Damen üblicherweise am Strand.