15. Juli 2009

Webkatalog und Blog für Druck-Erzeugnisse

Webkataloge oder Webvezeichnisse sind ein gutes Mittel um die eigene Seite im Web bekannter zu machen. Vor allem die Themenbezogene Platzierung in einem Verzeichnis spielt dabei eine große Rolle. Die meisten Webkataloge sind allgemeine Verzeichnisse in denen man von der Kategorie A wie Auto bis Z wie Zahnarzt, so ziemlich alles. Aber es gibt auch themenbezogene Kataloge, wie www.druck-erzeugniss.de. Dieser Webkatalog beschäftigt sich primär mit dem Thema Druck und beinhaltet auch nur Links zu diesem Thema. Besitzen Sie also eine Online-Druckerei, eine Werbeagentur oder haben auf andere Art und Weise mit Printmedien zu tun, dann ist dieser Katalog genau der richtige für Sie. Die Eintragung in diesem Katalog ist kostenfrei. Um in dem Katalog aufgenommen zu werden muss man nur mittels dem Kontaktformular eine Anfrage gestellt werden und wer möchte kann den Druck-Webkatalog auch verlinken, was aber keine Pflicht ist. Ein besuch lohnt sich auf jeden Fall.

20. März 2009

Kunstdruck als Werbemedium

Fyler, Plakate oder Visitenkarten sind übliche Werbemedien die es schon seit vielen Jahren gibt. Doch es sind ja nicht die einzigen Werbemittel aus dem Printmedien-Bereich. Immer mehr haben sich in den letzten Jahren selbständig gemacht mit Online-Shops für Kunstdrucke und Leinwanddrucke. Ist es da nicht auch möglich eine Leinwand als Werbemedium zu nutzen? Ich sage ja, denn jedes Medium, was in der Lage ist eine Botschaft zu übermitteln kann als Werbemedium genutzt werden. Wirklich jedes Medium, stellt sich jetzt die Frage, wozu mir gleich ein extremes Beispiel einfällt, was seine Werbewirkung nicht verfehlt hat. Es ist mal ein Autohändler auf die Idee gekommen als Werbung zu nutzen, jedoch nicht mit gewöhnlicher Autowerbung wie Magnetschilder oder Klebefolie, nein das ganze Auto war die Werbung. Dazu machte der Händler nichst anderes als ein altes Auto abzuparken und dieses mit einem Werbetext zu bemalen. So ein schrottiger Wagen fällt auf, wenn dieser auf der Straße in einer Parklücke steht und die Pasanten lassen sich so einen Anblick nicht entgehen. Das wichtigste ist bei der Werbung, sich von der Masse abzuheben und aufzufallen. Doch wie verhält es sich jetzt mit einer Leinwand? Sicherlich ist das nicht das selbe wie ein Flyer oder ein Plakat und ein Leinwanddruck ist definitiv aufwendiger und teurer als die üblichen Printmedien, aber denoch einsetzbar als Werbemedium. Nehmen wir das Beispiel einer Großen Einkaufspassage, wäre sie nur ein Gebilde aus Stein Fenster und Türen, die ihre einzige Farbe durch die eingemieteten Geschäfte bekommt, würde das nicht so attraktiv wirken. Oft stehen Pflanzen, Aufsteller, Displaywerbebanner oder sogar Brunnen in solchen Einkaufspassagen. Warum nicht auch Leinwände aufhängen mit Werbung? Sicherlich würde eine solche Leinwand schöner aussehen als ein Plakat, aber betrachtet man die Kosten, sieht es doch nicht mehr so schön aus. Es würde sich einafch nicht rechnen, meiner Meinung nach. Mein Fazit daraus ist eine nicht effektiv einsetzbarkeit von Kunstdrucken als Werbemedium. Dieses Fazit will ich aber auf eine große Anzahl der Leinwände beziehen, da ein vereinzelter Einsatz von 4-5 STück sicherlich noch im Rahmen liegt. Hier muss recherchiert werden ob der Kosten-Nutzen-Ausgleich vorhanden ist.

03. Februar 2009

Flyer Druck-Service

Wer auf der Suche ist nach einem günstigen Dienstleister für Drucke jeglicher Art, der kann sich die Seite www.flyer-goerlitz.de mal ansehen. Neben dem Flyer-Druck-Service, bietet diese Firma noch mehr an, in Sachen Druckservice. Von Plakaten, über Visitenkarten, Zeitungen, Broschüren, Aufklebvern, Werbefolien, Magazinen und noch vieles mehr. Außerdem kann man sich über die Entstehung des Flyers informieren, wie er zu seinen Anfangszeiten genutt wurde und was er Heute für einen Status hat. Auch über die Werbewirkung können Sie sehr viel Interessantes auf der Firmenseite erfahren. Ganz ohne großen Aufwand und unverbindlich können Sie per PDF-Formular sich ein Angebot machen lassen.

28. Mai 2007

Flyer und seine Wirkung

Hallo. Letztes mal habe ich ja darüber berichtet woher der Flyer eigentlich kommt. Ich denke mal das die meisten von euch schon wussten woher er stammt. Aber heute will ich mal was über seine Aufgabe loswerden. Der Flyer ist ja wie ein Plakat oder ein Werbespot im Fernsehn, ein Werbemedium. Der Flyer gehört allgemein zu den Printmedien und ist auch noch Heute ein sehr beliebtes Werbemittel. Mit Hilfe von lyern können die verschiedensten Sachen beworben werden. Von Vereinen über Räumiungsverkäufe bis hin zu Partys oder größere Veranstaltungen. Oft würd zu dem Flyer, der ausgelegt würd oder direkt an Personen der gewünschten Zielgruppe vergeben würd, noch zusätzlich Plakate angefertigt. Der Flyer informiert über eine kommende Veranstaltung, den Ort wo sie stattfindet, beginn, und eventuell auch die höhe des Preises. Dabei muss man sagen das nicht jede Veranstaltung oder Party die man besucht, bezahlt werden muss. Aber das liegt allein in der Entscheidung des Veranstalters. Außerdem findet man auch auf dem Flyer allgemeine Informationen zur der Veranstaltung, wie Künstler die auftreten werden. In der hinsicht sind dem Gestalter keine Grenzen gesetzt, da es keine feste Formvorschrift für Flyer gibt. Oft ist es so, das je größer die Veranstaltung ist um so aufwendiger sind die Flyer gestaltet, das muss aber nicht so sein. Letztendlich soll der Flyer da zu motivieren, die Veranstaltung zu besuchen. Manchmal würd die Zielgruppe auch dadurch motiviert, das einfach ein Gutschein mit auf den Flyer gedruckt würd oder sogar eine Freikarte für die nächste Party enthält. Und da der Flyer oft in sehr großen Stückzahlen gedruckt würd, kann auch ein breites Publikum angesprochen werden. Somit möchte ich abschließend sagen das der Flyer ein sehr effektives Werbemittel ist und man diesen in fast jeder Branche antrifft, schon weil er sehr kosteneffizient ist.

24. Mai 2007

Wo kommt er her?

Ja das ist eine gute Frage. Wo kommt eigentlich der Flyer her, aus einer anderen Welt? Von Karl Lagerfeld? Nein alles Blödsinn. Die ersten Flyer kamen auf, als die ersten Techno-Partys veranstaltet wurden. Man kann also sagen das der Flyer, so wie wir ihn kennen, das Kind der Techno-Party ist. Aber man kann noch viel weiter zu gehen in der Zeit. Den letztendlich ist ja ein Flyer auch nur ein Handzettel oder die moderne Form eines Flugblattes. Fast bei jedem Volksaufstand kamen solche Flublätter zum Einsatz, wobei dort für keine Veranstaltung geworben wurde wie Heute. Heute erfüllt der Flyer zwar noch den gleichen Zweck nur für eine andere Sache. Es soll geworben werden, für Partys, Veranstaltungen, Treffen, Vereine und noch vieles mehr. Party-Flyer sind oft in aufwendiger Art und Weise gestaltet und bestehen oft aus sehr hochfertigen Papier. Das ist aber nicht immer der Fall, denn Flyer können auch auf einfachen Papier mit zwei oder sogar nur einer Farbe gestaltet sein. Jedoch muss die qualität des Flyers nichts über die Qualität der Veranstaltung aussagen. Aber was noch interessant ist, selbst nach einer Veranstaltung ist für viele der Flyer noch ansprechend. Es gibt sehr viele Menschen die diese Handzettel sammeln, tauschen und sogar verkaufen. Selbst ich habe ein paar Hundert Stück bei mir zu Hause. Die Werbewirkung von Flyern kann aber unterschiedlich ausfallen. Ältere Menschen sprechen diese bunten ausgeflippten Zettel nicht so stark an wie Jugendliche. Aber es gibt natürlich auch Ausnahmen.