24. August 2009

Werbe-Clip in Magazin

Was sich wie Sience Fiction anhört, hat jetzt die US-Zeitschrift “Entertainment Weekly” angewendet. Die Zeitung wurde kürzlich mit einer integrierten Video-Anzeige ausgeliefert. Dabei waren CBS (US-TV-Sender) und “Pepsi” die ersten Kunden. Die Anzeige besteht aus einer Doppelseite mit einem integrierten LCD-Display (320 x 240 Pexel). Das Werbevideo wird durch einen Chip abgespielt, sobald das Heft aufgeschlagen wird. Entwickler dieser Technik ist “Americhip”. Bis zu 40 Minuten Video sollen auf den Chip passen sowie eine Energiekapazität für 70 Minuten. Und geht die Power doch aus, kann das “Magazin” per USB-Anschluss wieder aufgeladen werden. Zusätzlich soll man die Möglichkeit haben weitere Inhalte herunterzuladen. Diese Technik ist nicht ganz neu, bereits im Oktober 2008 setzte die Zeitschrift “Esquire” dieses Werbemittel ein. Allerdings bot das halbanimierte E-Ink-Cover keine interaktive Steuerung an.