20. März 2009

Kunstdruck als Werbemedium

Fyler, Plakate oder Visitenkarten sind übliche Werbemedien die es schon seit vielen Jahren gibt. Doch es sind ja nicht die einzigen Werbemittel aus dem Printmedien-Bereich. Immer mehr haben sich in den letzten Jahren selbständig gemacht mit Online-Shops für Kunstdrucke und Leinwanddrucke. Ist es da nicht auch möglich eine Leinwand als Werbemedium zu nutzen? Ich sage ja, denn jedes Medium, was in der Lage ist eine Botschaft zu übermitteln kann als Werbemedium genutzt werden. Wirklich jedes Medium, stellt sich jetzt die Frage, wozu mir gleich ein extremes Beispiel einfällt, was seine Werbewirkung nicht verfehlt hat. Es ist mal ein Autohändler auf die Idee gekommen als Werbung zu nutzen, jedoch nicht mit gewöhnlicher Autowerbung wie Magnetschilder oder Klebefolie, nein das ganze Auto war die Werbung. Dazu machte der Händler nichst anderes als ein altes Auto abzuparken und dieses mit einem Werbetext zu bemalen. So ein schrottiger Wagen fällt auf, wenn dieser auf der Straße in einer Parklücke steht und die Pasanten lassen sich so einen Anblick nicht entgehen. Das wichtigste ist bei der Werbung, sich von der Masse abzuheben und aufzufallen. Doch wie verhält es sich jetzt mit einer Leinwand? Sicherlich ist das nicht das selbe wie ein Flyer oder ein Plakat und ein Leinwanddruck ist definitiv aufwendiger und teurer als die üblichen Printmedien, aber denoch einsetzbar als Werbemedium. Nehmen wir das Beispiel einer Großen Einkaufspassage, wäre sie nur ein Gebilde aus Stein Fenster und Türen, die ihre einzige Farbe durch die eingemieteten Geschäfte bekommt, würde das nicht so attraktiv wirken. Oft stehen Pflanzen, Aufsteller, Displaywerbebanner oder sogar Brunnen in solchen Einkaufspassagen. Warum nicht auch Leinwände aufhängen mit Werbung? Sicherlich würde eine solche Leinwand schöner aussehen als ein Plakat, aber betrachtet man die Kosten, sieht es doch nicht mehr so schön aus. Es würde sich einafch nicht rechnen, meiner Meinung nach. Mein Fazit daraus ist eine nicht effektiv einsetzbarkeit von Kunstdrucken als Werbemedium. Dieses Fazit will ich aber auf eine große Anzahl der Leinwände beziehen, da ein vereinzelter Einsatz von 4-5 STück sicherlich noch im Rahmen liegt. Hier muss recherchiert werden ob der Kosten-Nutzen-Ausgleich vorhanden ist.

02. März 2009

Webshop Software

Einen eigenen Online-Shop, davon träumen viele. Und obwohl einige auch eine gute Idee haben scheitert es an der technischen Umsetzung. Das ist auch verständlich, da nicht jeder Ahnung von HTML, PHP. Java und Co hat, das macht es schwer selbst einen Webshop umzusetzen. Obwohl es schon fertige und kostenlose Webshop Software gibt, braucht man denoch das Wissen den Shop einzurichten und anzupassen. Doch dafür gibt es Web-Agenturen, wie das Team von www.dein-webshop.de, die sich mit Webshop-Systemen bestens auskennen und immer wieder gerne neue Herausforderungen annehmen. Das von dem Team entwickelte Handy-Modul für das Shopsystem von xt-commerce dürfte für jeden Handy-Shop betreiber interessant sein. Es erleichtert in vielerlei Hinsicht die Verwaltung eines Handyshops.
Mehr Infos zu Webshop Software