08. Dezember 2008

Videospiele und Werbung

Manchen ist es sicherlich schon mal aufgefallen, anderen wieder nicht, Werbung in Computerspielen. Schon seit einigen Jahren baut man Werbung in virtuelle Welten ein. Der gewünschte Erfolg ist bisher jedoch ausgeblieben. Der Grund dafür erklärt sich Strauss Zelnick, Chef von Take-Two, mit folgendem Hintergrund. Werbung in einem Spiel fällt den meisten gar nicht auf oder wird nur sehr schwer wahrgenommen. Der Spieler steckt mitten in einem Spielerlebnis und achtet gar nicht weiter auf die Werbung, die letztendlich nur ein Stück Kulisse eines Games ist. Werbung in Spielen, kann sogar den Spieler aus seinem Erlebnis reißen und ihn so vom eigentlichen Spielgeschehen ablenken. Die Spieleindustrie ist verständlicher Weise nicht gerade zufrieden, da die gewünschte Werbewirkung und damit höhere Umsatzzahlen ausbleiben. Doch es wird davon ausgegangen, das sich das in den nächsten Jahren ändern wird und auch in dem Bereich der Werbung, Erfolg zu verzeichnen ist.